Ich weiß, ich bin mit meinem Jahresrückblick spät dran – wie ihr aber vielleicht gemerkt habt, war der Blog in den letzten Tagen nicht zu erreichen. Das lag daran, dass ich zu WordPress gewechselt bin und der Umzug doch etwas komplizierter war als angenommen. Jetzt funktioniert aber (hoffentlich) alles und es kann mit dem Bloggen weitergehen!

Irgendwie kann ich es noch gar nicht fassen, dass das Jahr schon wieder vorbei ist – stand ich nicht gerade erst noch lachend auf der Straße, in der einen Hand ein Glas Baileys mit Kokosmilch, in der anderen meine Freunde und habe die explodierenden Feuerwerkskörper am Himmel bestaunt? Wo ist die Zeit hin? Jetzt steht die nächste Feier an, ein neuer Abschied und darauf folgend ein neues Jahr. Puhhh.2015 war eines der aufregendsten und ereignisreichsten Jahre überhaupt. Es hat sich so vieles geändert. Manches ging zu Ende und Anderes hat begonnen. Im Januar habe ich mein Abitur geschrieben und die Zeit danach war voll mit unglaublicher Erleichterung, Zeit mit Freunden und Zukunftsgedanken; im März war meine Schulzeit nach dem Abiball dann endgültig vorbei.

Um etwas den Kopf freizubekommen, ging es mit einer meiner liebsten Freundinnen für einen kleinen Trip nach Irland. Es war eine der schönsten Reisen überhaupt, denn Irlands Landschaft hat mich komplett umgehauen und wir hatten wahnsinnig viel Spaß. Wieder daheim habe ich mich durch Homepages von Universitäten gewühlt und versucht, den für mich passenden Studiengang zu finden. Ich hatte lange überhaupt keinen Plan, was ich denn mal machen wollte, nur die Richtung war einigermaßen klar.

Der darauf folgende Sommer war ebenfalls grandios, mein Highlight war hier natürlich ganz klar mein Abenteuer in Kanada. Vier Wochen lang quer durchs Land, neue Leute kennenlernen, sich verzaubern lassen, unabhängig werden und sich persönlich weiterentwickeln. Kanada hat mir unglaublich viel gebracht und auch wenn es wahnsinnig kitschig klingt – ich bin als ganz neuer Mensch zurückgekommen. Ab Januar starte ich mit meinen Travelguides, also freut euch auf einen ganzen Haufen Posts über Kanada und meine unterschiedlichen Stationen!

Ende August kamen dann die Zusagen der Universitäten und ich habe mich nach einigem Hin und Her für Passau entschieden. Mit dieser Entscheidung bin ich nach wie vor wahnsinnig glücklich, denn mir gefällt mein Studiengang (Medien und Kommunikation) richtig gut und Passau ist einfach eine tolle Stadt. Seit Oktober habe ich dort auch meine eigene Wohnung und ja, das finde ich ehrlich gesagt ziemlich genial!

 

 

Ich bin gespannt, was 2016 für mich bereithalten wird! Im Februar stehen meine ersten Prüfungen an und danach geht es für mich in die ersten Semesterferien. Wer meinen Blog und vor allem auch den Instagram Account aufmerksam verfolgt hat wird bemerkt haben, dass ich in letzter Zeit eigentlich fast hauptsächlich vegan esse. In einer Buchrezension im September habe ich noch gesagt, dass ich niemals komplett auf tierische Produkte verzichten könnte. Inzwischen sehe ich das etwas anders und es ist eher umgekehrt – jetzt mag ich den Gedanken, Fleisch etc. zu essen bis auf wenige Ausnahmen überhaupt nicht mehr.
Deswegen werdet ihr im neuen Jahr hier auf cakes & colors vermehrt vegane Backrezepte finden. Aber keine Sorge, „normale“ Kuchen, Cupcakes & Co wird es natürlich auch weiterhin geben und auch bei den veganen Rezepten achte ich immer darauf, möglichst einfach aufzutreibende Zutaten zu verwenden.

 

2015 habe ich bereits damit begonnen, mehr Buchrezensionen zu schreiben. Das möchte ich 2016 gerne fortführen, genauso wird es hoffentlich auch endlich wieder den einen oder anderen Sweet Table geben. Außerdem möchte ich mich hier auch einfach mal bei euch allen bedanken – ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich immer über eure Mails und Kommentare freue und wie mich diese positiven Rückmeldungen motivieren! DANKE dafür! Ich freue mich auf ein tolles und spannendes 2016 mit euch – wird genial, versprochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 thoughts on “This was 2015

  1. Hach ein toller Rückblick. Finde es klasse, dass du dein Abi geschafft hast, gereist bist und jetzt fleißig studierst! Eine eigene Wohnung zu haben ist auch richtig toll – wenn auch mehr Arbeit als daheim ansteht, nicht wahr? ;)
    Besonders toll finde ich, dass du dich jetzt (fast?) komplett vegan ernährst. Wäre momentan nichts für mich, v.a. weil mein Freund ein totaler Fleischesser ist und manchmal bekomm ich dann auch Lust drauf xD Auf Arbeit gibt es aber bei mir auch eher vegetarisches Essen :)
    <3

    Posted on 04/01/2016 at 22:02
  2. Haha sehr schön. Aber das kenne ich auch. Früher wollte ich nie aufräumen usw, aber in der eigenen Wohnung sieht du den Dreck und machst den dann gleich weg :D Wenn du alleine wohnst ist das aber auch einfacher als wenn du einen Mitbewohner hast ;) Mein Freund und ich bekommen uns da oft in die Haare, aber joa ist trotzdem schön Hilfe zu bekommen :D

    Mhhh also ich hab den Post ganz normal auf meinem Dashboard angezeigt bekommen. Ich folge dir auf GFC… Leider kann ich dir nicht mehr sagen xD

    Was für Sport machst du denn dann? Zumba macht so viel Spaß und ich brauch einfach etwas, wo mir Spaß macht und das ist definitiv irgendwas mit Musik und Tanz :D
    <3

    Posted on 05/01/2016 at 19:49
  3. Ein echt schöner Rückblick! <3 Ich bin ja ein bisschen neidisch auf deine Reise nach Irland.

    Posted on 06/01/2016 at 00:02
  4. Was für ein toller Jahresrückblick! :) Ich les deinen Blog ja schon seit…. drei? Jahren, und ich find’s einfach klasse, dass du immer noch kontinuierlich weiter bloggst :D Ich mag auch deine Rezensionen suuuper gern :)
    Ich hab grad die Bücher, auf die du dich freust, mal gegooglet – vor allem Reign of Shadows hört sich unglaublich spannend an! :D Da kann 2016 ja nur gut werden :)

    Posted on 06/01/2016 at 09:26
  5. Doch, doch also ich verfolge viele auf Blogspot, die auch gewechselt haben :)

    Sehr cool, Frauenfußball find ich klasse. Unsere Azubine spielt auch und ist aber momentan auch am Knie verletzt – manchmal ist Sport eben doch Mord :D
    Wie ist Yoga so? Machst das in ner Gruppe oder daheim?
    Ein Post darüber würde mich auch mal interessieren :)
    <3

    Posted on 07/01/2016 at 15:47
  6. Ich liebe Jahresrückblicke :)

    Posted on 08/01/2016 at 20:22