Vegan Lord of the Rings Mount Doom cake / Veganer Schicksalsberg-Kuchen (Herr der Ringe)

 

One cake to rule them all…

Neben Star Wars meine absolute Lieblingsfilmreihe, unangefochten? Herr der Ringe. Nichts ist besser, nichts ist spannender, nichts ist epischer. Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich die Filme schon gesehen habe und wie oft ich bei manchen Szenen dahingeflossen bin. Es stimmt einfach alles – Story, Charaktere, Stimmung und vor allem diese ganzen genialen Zitate! Das untere von Sam ist mein allerliebstes und ich kann es wie so viele Passagen schon seit Ewigkeiten auswendig. Gegen Sommerende habe ich deswegen einen veganen Schicksalsberg-Kuchen gebacken. Und ja, er schmeckt genauso klasse, wie er aussieht! Eine saftige Red Velvet Schicht als das Innere des Vulkans, cremiges Kokosfrosting und dunkle Kekskrümel als felsige Hülle des Berges – oh man, ich war echt so was von hin und weg!

Das ist wie in den großen Geschichten, Herr Frodo, in denen, die wirklich wichtig waren. Voller Dunkelheit und Gefahren waren sie und manchmal wollte man das Ende gar nicht wissen, denn wie könnte so eine Geschichte gut ausgehen? Wie könnte die Welt wieder so wie vorher werden, wenn so viel Schlimmes passiert ist? Aber letzten Endes geht auch er vorüber, dieser Schatten. Selbst die Dunkelheit muss weichen. Ein neuer Tag wird kommen und wenn die Sonne scheint, wird sie umso heller scheinen. Das waren die Geschichten, die einem im Gedächtnis bleiben, die irgendwas zu bedeuten hatten, selbst wenn man noch zu klein war, um sie zu verstehen. Aber ich glaube, Herr Frodo, ich verstehe jetzt. Ich weiß jetzt. Die Leute in diesen Geschichten hatten stets die Gelegenheit umzukehren, nur taten sie es nicht. Sie gingen weiter, weil sie an irgendetwas geglaubt haben.

My all-time favorite movie series? The Lord of the Rings. Nothing’s better, nothing’s more exciting and nothing’s more epic. I honestly don’t know how often I’ve watched the movies already. Let’s just say it were a lot times! Due to that a I made this Mount Doom cake at the end of summer. And yes, it tastes as fantastic as it looks! I used a moist Red Velvet layer for the inside of the vulcan, a creamy coconut frosting and dark cookie crumbles as the stony wrapping of the mountain. It was heaven!

Vegan Lord of the Rings Mount Doom cake / Veganer Schicksalsberg-Kuchen (Herr der Ringe)
Veganer Schicksalsberg-Kuchen (Herr der Ringe)
Serves 8
Write a review
Print
Total Time
2 hr
Total Time
2 hr
Kuchen
  1. 250ml Mandelmilch
  2. 2 EL Apfelessig
  3. 80ml geschmolzenes Kokosöl
  4. 2 TL rote Lebensmittelpaste
  5. 230g Dinkelmehl
  6. 130g Kokoszucker
  7. ½ TL Natron
  8. 1 Prise Salz
  9. ½ TL Vanille
Kekskrümel
  1. 95g Kokosöl, fest
  2. 150g Dinkelmehl
  3. 30g Kokoszucker
  4. 30ml Ahornsirup
  5. Prise Vanille & Zimt
  6. ½ EL Backpulver
  7. 2 EL Kakaopulver
Frosting
  1. 280g Kokoscreme*
  2. 40ml Ahornsirup
  3. 2 EL Kokoszucker
  4. 100g Zartbitterschokolade
  5. 1 TL Zimt
Kuchen
  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine 20cm Springform einfetten.
  2. In einer Schüssel Mandelmilch und Essig mischen und einige Minuten ruhen lassen. Dann Kokosöl und die Lebensmittelpaste unterrühren.
  3. In einer anderen Schüssel Dinkelmehl, Natron, Kokoszucker, Salz und Vanille vermengen.
  4. Die trockenen unter die flüssigen Zutaten rühren und den Teig in die Springform füllen.
  5. Für ungefähr 40 Minuten im Ofen backen.
Kekskrümel
  1. Alle Zutaten miteinander verkneten und mit den Händen kleine Kekse formen.
  2. Im Ofen für ungefähr 10 Minuten backen, dann abkühlen lassen und zerkrümeln.
Frosting
  1. Die Zartbitterschokolade schmelzen und mit Kokoscreme, Ahornsirup, Kokoszucker und Zimt vermischen.
  2. Kurz abkühlen lassen und dann auf den abgekühlten Kuchen streichen. Zum Schluss mit den Kekskrümeln garnieren.
Notes
  1. * Für die Kokoscreme zwei Dosen Kokosmilch einige Stunden in das Gefrierfach stellen, die Creme wird sich oben absetzen!
cakes & colors http://www.cakesandcolors.de/
Vegan Lord of the Rings Mount Doom cake / Veganer Schicksalsberg-Kuchen (Herr der Ringe)
Vegan Lord of the Rings Mount Doom cake
Serves 8
Write a review
Print
Total Time
2 hr
Total Time
2 hr
Cake
  1. 250ml almond milk
  2. 2 tbsp apple cider vinegar
  3. 80ml melted coconut oil
  4. 2 tsp red food coloring
  5. 230g spelt flour
  6. 130g coconut sugar
  7. ½ tsp baking soda
  8. 1 pinch of salt
  9. ½ tsp vanilla
Cookie crumble
  1. 95g coconut oil, solid
  2. 150g spelt flour
  3. 30g coconut sugar
  4. 30ml maple syrup
  5. Pinch of vanilla & cinnamon
  6. ½ tbsp. baking powder
  7. 2 tbsp cocoa powder
Frosting
  1. 280g coconut cream*
  2. 40ml maple syrup
  3. 2 tbsp coconut sugar
  4. 100g dark chocolate
  5. 1 tsp cinnamon
Cake
  1. Preheat oven (180°C) and grease a 20cm cake form.
  2. In a bowl mix almond milk and apple cider vinegar. Set aside for a few minutes. Stir in coconut oil and food coloring.
  3. In another bowl combine spelt flour, baking soda, coconut sugar, salt and vanilla.
  4. Stir together wet and dry ingredients and fill the batter into the cake form.
  5. Bake it in the oven for approximately 40 minutes.
Cookie crumbles
  1. Knead together all ingredients and form small cookies with your hands.
  2. Bake them in the oven for about 10 minutes. Let cool and crumble them.
Frosting
  1. Melt the dark chocolate and mix it with coconut cream, maple syrup, coconut sugar and cinnamon.
  2. Let it cool slightly; then cover the cake with frosting. Garnish with cookie crumbles.
Notes
  1. * For the coconut cream put two cans of coconut milk in the freezer for several hours. The cream will settle on top.
cakes & colors http://www.cakesandcolors.de/
Vegan Lord of the Rings Mount Doom cake / Veganer Schicksalsberg-Kuchen (Herr der Ringe)
Vegan Lord of the Rings Mount Doom cake / Veganer Schicksalsberg-Kuchen (Herr der Ringe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 thoughts on “Veganer Schicksalsberg-Kuchen (Herr der Ringe)

  1. Magst du vlt. mal einen Post darüber machen, wie du immer wieder solche tollen Essensbilder hinbekommst? Bin davon jedes Mal aufs Neue begeistert :)

    Posted on 15/03/2017 at 08:58
  2. Oh wie cool der Kuchen aussieht. Und wie lecker er klingt! Mir gefällt die Creme aus Kokos, normlerweise ist das ja immer so eine Buttercreme die ich gar nicht mag;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Posted on 15/03/2017 at 20:51
  3. Liebe Mara,

    die Herr-der-Ringe-Filme sind wirklich wahre Kunstwerke und ich werde auch nicht müde, sie mir anzusehen. Immer und immer und immer wieder. So sehr ich schnell von anderen Dingen die Nase voll habe – bei Herr der Ringe kann mir das nicht passieren! :D

    Das Zitat, das du herausgesucht hast, ist wirklich ein wunderbares – es spricht mich ebenfalls sehr an, gerade, weil da so Sam-mäßig der absolute Glaube an sich und das, was man schaffen kann, hervorsticht.

    Genauso wie übrigens die rote Farbe im Kuchen – die finde ich ja absolut genial! Gibt es vegane und halbwegs natürliche Lebensmittelfarbe? Ich suche schon lange etwas, mit dem ich meine Backwerke optisch aufhübschen kann, ohne gleich in die krasse Zucker-Fett-und-Zusatzstoffkiste greifen zu müssen (nur mit Rote Bete funktioniert das leider nicht immer so gut).

    Liebe Grüße
    Jenni

    Posted on 16/03/2017 at 09:19
  4. Der sieht soo lecker aus. Habe den Kuchen schon auf Instagram bewundern und als Naschkatze läuft mir da echt das Wasser im Mund zusammen, weil er so richtig saftig aussieht.

    Posted on 17/03/2017 at 17:23
  5. Boah der Kuchen sieht ja so richtig saftig aus! Und die Farbe ist genial!

    Freut mich, wenn du an der Blogparade teilnehmen willst :) Bin schon gespannt ;)
    Es dürfen gerne auch Duelle unentschieden ausfallen, wie bei Nicole ja auch diesmal ;)

    Posted on 18/03/2017 at 12:27
  6. Schicksalsberg, sehr cooler Name in diesem Zusammenhang. Und sooo schön schokoladig!

    Neri

    Posted on 18/03/2017 at 15:07
  7. Der Kuchen sieht so mega lecker aus, nun habe ich richtig Hunger darauf.

    Posted on 22/03/2017 at 18:15